Lost in a Bar (DE)

Jazz, Soul & Gypsy Music

Das Trio bzw. für’s Couch Festival Schrobenhausen Quartett „Lost in a Bar“ kommt mit ihrem neuen Kontrabassisten Felix Renner aus Schrobenhausen. Das Programm von LOST IN A BAR (kurz LIAB), das sich gerne einmal den ein oder anderen Gastmusiker einlädt, ist ein musikalisches Schweizer Taschenmesser: Die Band kann sich angenehm ruhig im Hintergrund halten. Die gelöste Feier wird mit Soulklassikern in Bewegung gesetzt. Der sensiblen Powerfrau Ulla Niedermeier gelingt es mit ihrer facettenreichen Stimme, sowohl sehr zerbrechliche Stücke darzubieten, als auch, je später der Abend wird, das volle Spektrum des Blues, Rock oder Funk abzudecken. Weitere Markenzeichen von LIAB sind aber sicherlich auch ihre bittersüßen bayerischen und englischen Eigenkompositionen, die irgendwo zwischen Jazz und Polka einzuordnen sind und das Zusammenspiel der drei Musiker sowie ihren dreistimmigen Gesang eindrucksvoll zur Schau stellen. Dazu kommen freche Interpretationen von wohlbekannten Charthits, die den Hörer in dieser Instrumentierung und vor allem in diesen Versionen beinahe vom Barhocker hauen dürften.